#127 Tintin hat…

… (te) ja am Sonntag Geburtstag. Die Feier wurde aber bereits auf den Samstag „vorgeschoben“ und somit wurde reingefeiert :). Der Finne hatte nämlich (via voll geheimen FB Event – jetzt weiß ich auch warum ich bei bestimmten Situationen nicht im gleichen Raum sein durfte, wenn er am PC war ^^) eine kleine, aber feine Geburtstagsfeier für das Vierteljahrhundert alte Tintin organsiert, bei der viele nette Menschen aus meinem jetzigen und vorherigen Kursen und natürlich auch finnische Bekannte und Freunde vom Finnen eingeladen worden sind. Ich habe ja insgeheim etwas geahnt, aber nichts durch eventuell zu offensichtlichen Fragen herausbekommen können und als ich dann am Freitag schon einen Geburtstagskuchen und ein Geschenk von der Australierin bekam (ich stutzte… die gleiche Masche hat sie nämlich auch beim Iren durchgezogen xD), dachte ich mir.. vielleicht gehen wir ja wirklich einfach nur zusammen essen (was dann aber am Samstag durch folgenden Satz „Bevor wir gehen, sollten wir aber noch was essen.“, zerschlagen wurde *blopp*). Kam dann also doch ganz anders.. wir waren alle zusammen bowlen und danach in einem Thai-Restaurant essen. War sehr amüsant, v.a. weil doch viele aus meinen Kursen keine finnischen Freunde haben und sich somit ein wenig am Sprechen ausprobieren konnten. Außerdem ist in meinem Freundeskreis eine Russin, mit der man sich nur auf Russisch (WARUM hab ich nur damals Französisch gewählt??? Könnte ich dann heute vielleicht das „R“ (und nicht nur die Augen – erinnert sich da noch einer dran, Herr B. hat doch immer irgendso nen Satz rausgehauen ^^) rollen?) oder eben auf Finnisch unterhalten kann. Das läuft mit ihr immer ganz gut, weil ich einfach weiß, dass ich nicht schnell mal auf Englisch umschalten kann. Nachdem der Finne uns miteinander reden gehört hat, schlug genau dieser vor, dass wir uns von nun an auch zu Hause nur noch auf Finnisch unterhalten könnten. „Ja, auf jeden Fall, kultsi!“ „Njäääääh!“ Nee, also um ehrlich zu sein, ich verstehe eine Menge, aber sich komplett auf Finnisch unterhalten – da macht mein Gehirn irgendwann dicht und dann würde bei uns die Zeit des Schweigens beginnen und das wollen wir ja nicht ;). Und so bleibt es bei 75 % Englisch, 22 % Finnisch und 3 % Deutsch.. oder so ^^.

Nachdem Restaurantbesuch sind dann die meisten aus meinen Kursen (bis auf die werten Herren, die ohne „Anhang“ erschienen sind) nach Hause und der Rest Richtung Innenstadt, wo wir den gelungenen Abend ausklingen (mit Band, deren Namen ich leider schon wieder vergessen habe ^^)  lhaben lassen :).

…  außerdem zum besagten Tag auch das ein oder andere Geschenk bekommen. Vielen lieben Dank dafür! Sushi, dein Paket kam heute an und ich hab mich wie ein Schnitzel gefreut als ich das Büchlein entdeckt habe. GENAU sowas habe ich gesucht und hätte mir demnächst einfach ein quadratisches Buch mit Blankoblättern gekauft. YAY :).

… das erste 3D Origamiprojekt (mit viel Hilfe) umgesetzt. Aber ich finde, es kann sich sehen lassen. Ich werde diesen Schwan nochmal allein probieren – ohne Hilfestellung und in anderen Farben :).

… Schoko-Amaretto-Pralinen zusammengefriemelt. Sie schmecken – sogar dem Finnen! :)

… sich mal an der bildlichen Darstellung der aktuellen Wetterlage gewagt. Ta-daaa, hier eine drei-Tage-Vorschau – unglaublich, aber wahr ;):

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s