#493 What’s a „mökki“?

„Mökki“ ist das finnische Wort für „(Sommer-) Haus/Häuschenchchen. Und es ist noch so viel mehr: es ist ein Ort, meistens an einem See oder sogar auf einer Insel gelegen, mit Außensauna (und -toilette) und einem Platz zum Grillen. Herrlich (v.a. wenn man dann noch einen Finnen kennt, der so etwas besitzt ^^). Aber es gibt auch viele öffentliche Plätze in Finnland, wo man genau das gleiche machen kann: Sauna – Schwimmen – Würstchen grillen und v.a. essen ;). Und das ganze am besten wiederholend über den ganzen Tag verteilt :D.

A „mökki“ is a Finnish word for (summer) cottage. But it is much more than that. It is a place, usually close to a lake or even on an island, with an outdoor sauna (and toilet) and a grilling spot. It is lovely (and always good to know a Finn who owns one ^^). There are also a lot of public places offering the same facilities (which btw. is awesome!). 

So, what to do at a „mökki“ if you do not have any electricity or running water? Sauna – Swimming – Sausages. Repeat this X times ;).

140721_Blog_JukanMökki1 140721_Blog_JukanMökki2 140721_Blog_JukanMökki3

#490 Yyteri

Wir waren gestern in der Nähe von Pori, welches sich in Westfinnland und an der Küste zum Bottnischen Meerbusen befindet, also dem Wässerchen zwischen Finnland und Schweden. Und so habe ich den Finnen dazu gebracht ans Wasser zu fahren.. und es war so schön! Yyteri.. ich werd dich hoffentlich bald wieder sehen :). Wie war euer WE? :)

We went direction Pori yesterday, which is situated at the West coast of Finland. I loved the beach called „Yyteri“ – would love to go there soon again and enjoy a bit of vacation feeling :). How has your weekend been?

140629_Suomi2014_Yyteri 140629_Suomi2014_Yyteri2 140629_Suomi2014_Yyteri3 140629_Suomi2014_Yyteri4

#483 London II

Und hier nun noch ein paar Bilder von meinem Natural History Museum Besuch :). Das nächste Mal wird das Science Museum besucht, steht schon fest xD.

Some pictures of my trip to the Natural History Museum. There were so many museums next to each other and most of them providing free entrance, that I struggled with… where to go!? In the end the dinosaurs convinced me. Next? Science museum!

140205_Blog_London1 140205_Blog_London2 140205_Blog_London3

#482 London I

Und hier nun endlich ein paar London-Eindrücke. Irgendwie habe ich mich teilweise wie in Deutschland gefühlt, nur dass eben alles in Englisch war :D.  Was ich bei der Einreise nicht wusste, ist, dass mann tatsächlich durch eine Art Schleuse muss und der Reisepass kontrolliert wird. Von jedem einzelnen Einreisenden… glücklicherweise habe ich einen elektronischen Pass, da ging das ganze ein wenig schneller. Allgemein schien mir in London vieles kontrolliert zu werden. Man hat – theoretisch – keine Chance noch nicht einmal die U-Bahn (London Underground) ohne Ticket zu benutzen. Man kommt schlechthin einfach nicht rein. Untergebracht waren wir übrigens im Generator Hostel – Lage: King’s Cross und damit eigentlich ideal, um London ein wenig und v.a. mit der U-Bahn zu erkunden. Am besten legt ihr euch gleich eine sogenannte Oyster-Karte zu, die man an jeder U-Bahn-Haltestelle eigentlich aufladen kann (ab und an nur mit Karte). Sobald man die Anzahl an Fahrten für z.B. eine Tageskarte überzieht, wird auch genau nur diese berechnet. Wir haben wirklich oft die U-Bahn genutzt und ich habe insgesamt 20 Pfund bezahlt, ansonsten hätte ich nicht die ganzen Sehenswürdigeiten in so einem kurzen Zeitraum (3 Tage London) sehen können. Hier nun eine kleine, aber feine Auswahl an Bildern inklusive Big Ben, Monument, Tower Bridge, Sherlock-Filmorte, Buckingham Palace, und ein wenig Schilderwirrwarr ;).

And here now some pictures of my short (and first) visit to London including Big Ben, the Monument, Tower Bridge, Sherlock filming locations, Buckingham Palace, and a bit of sign confusion ;).

140114_Blog_London1 140114_Blog_London2 140114_Blog_London3 140114_Blog_London4 140114_Blog_London5 140114_Blog_London6 140114_Blog_London7

#480 UK – Instagram

Die Uni hat wieder begonnen und ich sortiere gerade Bilder von meinem UK-Aufenthalt. Unschön ist, wenn man zur gleichen Zeit und zum späten Abend noch eine Mail bekommt, in dem man doch bitte gebeten wird 12 Aufgaben für den Global Sales Management Kurs zu erledigen. Ich mag den Kurs jetzt schon :P.  Hier nun aber ein kleiner Einblick, v.a. für diejenigen, die nicht auf Instagram herum(schw)irren ;).

Back to business, back to uni. But here some short insights into my trip to the UK including London and Nottingham via Instagram. I am currently sorting the huge amount of pictures I took – will take some time. Especially when you get an email at 10 pm saying „12 assignments are due“ – Global Sales Management seems already very annoying ;). But… here, we go:

140114_Instagram1

Auf dem Weg nach London habe ich bereits in Tampere eine wirklich nette junge Dame kennengelernt, die mir extremst geholfen hat. Ansonsten hätt ich wahrscheinlich echt den falschen Bus Richtung London Stadtzentrum genommen :D. Und natürlich wurden auch ein paar Filmstandorte von Sherlock aufgesucht ;).

I met a really lovely girl on my way to the UK, she was a great help in finding the bus (wait, we are in the UK, so „coach“) to the city center. And considering the fact of being in London, I (and Kevin!) had to see some Sherlock filming locations :D.

140114_Instagram2

Eichhörnchen, überall! In London und in Nottingham :).

Squirrels, everywhere! In London and Nottingham :).

140114_Instagram3

Tower Bridge, Aussicht vom „Monument“. Hinweisschilder… auch ÜBERALL! Und das Naturhistorische Museum wurde auch besichtigt :).

Tower Bridge, view from the Monument. Direction signs… also, everywhere! And I also visited the Natural History Museum :).

140114_Instagram4

Nottingham.

140114_Instagram5

Esssen, Shopping. Souvenire.

Food. Shopping. Souvenirs.

More to come!